7 Gründe warum kleine & junge Unternehmen keinen Kredit erhalten

#

Viele junge und kleine Unternehmen hoffen und bauen auf einen traditionellen Bankkredit, aber was passiert, wenn die Bank „Nein“ sagt? Generell kann man sagen, dass der nächste Schritt davon abhängig ist, warum der Kredit abgelehnt wurde. Demnach sollte man genau herausfinden und tiefer in die Ablehnungsgründe gehen. Manche Banken teilen Details der Zurückweisung genau mit, während andere keine genauen Angaben machen. Die Gesetzeslage ist hier jedoch klar: auf Nachfrage müssen Banken genaue Angaben machen warum ein Kredit zurückgewiesen wird.

Die folgenden Gründe sind die häufigsten für die Ablehnung eines Bankkredits:

  1. Schlechte persönliche Kreditwürdigkeit

Ihre persönliche Kreditwürdigkeit hat einen großen Einfluss auf die Kreditvergabe, sogar, wenn Ihr Unternehmen seit längerer Zeit am Markt aktiv ist. Dieses Prinzip folgt der Logik, dass wenn Sie Ihre persönliche Kreditwürdigkeit nicht unter Kontrolle haben, Sie dies auch nicht für Ihr Unternehmen garantieren können. Wenn eine schlechte persönliche Kreditwürdigkeit Sie davon abhält eine Finanzierung zu erhalten, sollten Sie Ihre Bonität überprüfen und Schritte einleiten um diese zu verbessern.

  1. Unternehmen zu jung

Falls ihr Unternehmen relativ jung bzw. ein Startup ist, können Sie wahrscheinlich noch keine 3 jährige Kredithistorie vorweisen. Dies ist oft ein Ausschlusskriterium für viele Banken, die oft das erhöhte Risiko aufgrund von Vorgaben nicht tragen wollen. Besonders bei jungen Unternehmen achten Banken auf realistische Prognosen der Umsatzentwicklung oder Profitabilität unter Annahme von nachvollziehbaren Hypothesen.

  1. Risikoreiche Industrie

Viele Industrien werden von Banken oft als risikoreicher eingestuft als andere. Ein gutes Beispiel hierfür sind Restaurants, bei denen man eine hohe Ausfallquote feststellen kann. Wenn Ihr Unternehmen sich in einer dieser Industrien befindet und Sie deshalb für einen Bankkredit abgelehnt wurden, sollten Sie sich über spezialisierte Kreditgeber für Ihre Industrie informieren.

  1. Mangelnde Sicherheiten

Für die meisten Formen der traditionellen Finanzierung wird ein bestimmtes Minimum an Sicherheiten verlangt. Wenn die nötigen Sicherheiten nicht ausreichend vorhanden sind, wird man als kleines oder junges Unternehmen in den meisten Fällen abgewiesen. In diesem Fall sollten Sie sich nach alternativen Methoden umsehen, wie zum Beispiel der Vorfinanzierung Ihrer offenen Kundenrechnungen.

  1. Cash-Flow Probleme

Cash-Flow gilt für fast alle Kreditgeber als maßgebliche Einheit für die Kreditvergabe. Hierbei geht es nicht nur darum ob Sie Ihre operativen Ausgaben decken könne, sondern auch die Tilgung Ihrer Zinsen inkl. eines Puffers. Starke Varianzen im Cash-Flow (z.B. aufgrund von Saisonalitäten) sind oft ein Ausschlusskriterium für die meisten Kreditgeber. Nicht umsonst ist schlechtes Cash-Flow-Management einer der häufigsten Gründe für das Scheitern von Unternehmen. Wenn Sie aufgrund von mangelndem oder stark variierendem Cash-Flow Probleme haben eine Finanzierung zu erhalten, sollten Sie genauer analysieren wie Liquiditätsengpässe überwunden werden können. Zum einen können Sie versuchen Ihre Forderungen schneller zu Barem zu machen und Ihren Kunden kürzere Zahlungsziele einzuräumen oder Sie schneller abzumahnen. In manchen Fällen ist dies allerdings nicht sinnvoll, da das Verhältnis zu Ihren Kunden dadurch langfristig geschädigt werden kann. In diesen Fällen macht es Sinn andere Möglichkeiten wie die Finanzierung von Rechnungen in Betracht zu ziehen, die das Kundenverhältnis nicht beeinflusst, Ihnen aber dennoch schnell hilft Durststrecken zu überwinden.

  1. Angefragte Kreditgröße zu klein

Eine Ablehnung, weil man zu wenig Geld fordert mag auf den ersten Blick unlogisch wirken, ist allerdings in der Realität häufig der Fall. Bei Kreditsummen unter €100.000 stehen die erwarteten Erträge oft verhältnismäßig hohe Bearbeitungskosten gegenüber, sodass sich viele Banken dazu entscheiden, erst ab lohnenswerten Größen Finanzierungen zu vergeben. Wenn Sie nicht mehr benötigen als ursprünglich angefragt, bleiben Ihnen nur noch andere Möglichkeiten wie Mikrokredite oder die Vorfinanzierung Ihrer Kundenrechnungen.

  1. Unvollständiger Kreditantrag & Unterlagen

Leider gehören unvollständige Unterlagen zu den häufigsten Ablehnungsgründen von Krediten für kleine Unternehmen. Fehlende oder mangelhafte Unterlagen sind oft ein automatisches K.O. Kriterium für viele Banken, da wichtige und notwendige Hintergrundinformationen fehlen. Zu den wichtigsten, unterstützenden Dokumenten gehört unter anderem ein realistischer Business Plan, Einkommenssteuererklärungen der letzten 3-5 Jahre, Geschäftskontoverläufe, sowie historische Gewinn- & Verlustrechnungen und Bilanzen. Darüber hinaus können Verträge (z.B. Leasingverträge), Lizenzen und branchenspezifische Dokumente verlangt werden.

Verwandte Beiträge

Kommentieren