Dieser C.E.O. mischt den Finanztalk der Experten auf

Wenn unser Chef mitredet: Sebastians Einsatz beim FactoringFORUM 2017

Wenn hochkarätige Redner mit Schlagworten wie „digitale Transformation“, „EZB“, „Zinswende“ oder „Integration auf White Label Niveau“ um sich werfen, stehen die Chancen gut, dass man sich mittendrin in der wichtigsten Konferenz der deutschen Factoring-Branche, dem FactoringFORUM befindet. Beim Finanztalk der Experten und allem hochwichtigen Austausch rund um Vorfinanzierungsmodelle, rechtliche Rahmenbedingungen und die Auswirkungen von Brexit und Trump auf den Markt zum Trotz, kann einen doch irgendwann die Lust auf einen Kaffee überkommen. Besser noch: Espresso, doppelt!

Fintec_panel2_compDoch halt mal! Wer sagt denn überhaupt, dass so ein Treffen auch öde, spießig und langweilig sein muss? Mit unserem Chef Sebastian Diemer (1.v.r.) an Bord braucht man jedenfalls keine zusätzlichen Wachmacher.

Doch der Reihe nach: Auf der Fachkonferenz (22.-23.02.2017 in Düsseldorf), die ganz im Zeichen der Veränderung stand, diskutierten Experten, Kollegen und Entscheidungsträger zu Herausforderungen und Chancen des Wandels für die Factoring-Branche in Deutschland, die sich in einer Phase der Weiterentwicklung befindet. Nachdem es um Neuerfinden, Neuausrichten und neue Chancen im zusammenwachsenden europäischen Markt ging, diskutierte im Abschlusspanel unser Gründer und CEO höchstpersönlich. Mit ihm am Fintec-Tisch saßen Gregor Dimitriou (Billfront), Joachim Kaune (fundflow), Thorsten Holten (Wirecard), Dr. Nico Peters (Compeon) und Thimo Seidel (eCollect) (v.l.n.r.).

Sebastians seit jeher lebhaft vertretener Ansatz zum Thema Rechnungsfinanzierung: simplerer Zugang und einfachere Handhabung des Service.

Was das Vorreiter-FinTech aus Berlin bietet

Wo traditionelle Factoring-Lösungen also mit hohen Anforderungen aufwarten, akzeptiert bezahlt.de Unternehmen jedes Alters und jeder Größe; auch ein Mindestvolumen für eingereichte Rechnungen gibt es keine. Jede Einzelrechnung wird separat und diskret behandelt, d.h. der Kunde wird nicht über die Nutzung des Service informiert; eine Verpflichtung seitens des Nutzers gibt es nicht.

Ein so flexibles Angebot macht bezahlt.de besonders für Selbständige, Freiberufler und kleine und mittelständische Unternehmen interessant, die ihre offenen Rechnungen mit 14 bis 90 Tagen Zahlungsziel nach der kostenlosen Registrierung einfach online einreichen können und schon nach einer kurzen Bearbeitungszeit ihre individuell ermittelten, kostenlosen und unverbindlichen Konditionen erhalten. Die Auszahlung des ersten Teilbetrags kann schon innerhalb 24 Stunden erfolgen und bis zu 90% der Rechnungssumme umfassen.

Diemer_zoom2_compSo lief der Finanztalk der Experten mit unserem Chef

Mit diesen Vorteilen in der Hinterhand konnte unser Sebastian auf dem Fintec-Panel der Konferenz als einer der Innovatoren souverän mitreden. Dabei zugehört haben unter anderem der Tagungsleiter Joachim Secker (Vorstand des Deutschen Factoring Verbandes, Targo), Prof. Dr. Hans-Werner Sinn, vormals Präsident des ifo Instituts und Direktor des Center for Economic Studies (CES), Thorsten König (PNB Paribas Factor), Michael Menke (PB Factoring), Alexander Mutter (HSBC) und Kai Stefani (McKinsey).
Diese Herren, ihres Zeichens Lenker und Entscheider der deutschen Factoring-Branche, hatten erst im Eingangspanel am Vortag über die Frage diskutiert, ob sich das Factoring neu erfinden müsse. Ganz sicher hat ihnen unser Chef dazu in seinem Beitrag ein paar ziemlich aufschlussreiche Antworten geben können.

Related Posts

Leave a comment