C.E.O. in the house: Wie dieses Berliner Vorreiter-Fintech seine Vision auf der Bühne vertritt

Erst vor kurzem berichteten wir darüber, wie unser C.E.O. Sebastian Diemer auf dem FactoringFORUM 2017 mit anderen Innovatoren über Neuerungen und Chancen der Factoring-Branche diskutierte. Diese befindet sich in einer Phase der Veränderung und Weiterentwicklung und muss sich im Rahmen zusammenwachsender Märkte und neuer Technologien selbst überdenken, anpassen und neu erfinden. Allemal Anlass, dass sich dort auch unser Vorreiter-FinTech zu Wort meldet!

Ganz wie wir unseren Chef kennen, ließ er es sich nicht nehmen, auch auf dem Finanz und Wirtschaft Forum am 09. März 2017 in Zürich mitzureden. Unter dem Titel „FinTech 2017 – Drivers of Change“ hatte Valentin Ade, Finanzredaktor von Finanz und Wirtschaft, für diesen Abend zahlreiche Unternehmer und Influencer des Schweizer Banken- und Versicherungs-Sektors eingeladen, um über Megatrends, immer klügere Technologien und deren Einfluss auf den Finanzsektor zu diskutieren, Strategien zu erörtern und Chancen zu analysieren.

Zu Gast waren unter anderem Repräsentanten der Finanzwelt (u.a. von Credit Suisse, Swiss Life, PostFinance AG und Accenture), sowie führende Köpfe aus der Technologiebranche (Google Switzerland, FundApps u.a.). Sie trafen auf Innovatoren und Gründer der Schweizer FinTech-Branche und ihre Unterstützer, Investoren und Inkubatoren, denn im Rahmen der Konferenz wurden ebenfalls die Swiss FinTech Awards in drei Kategorien verliehen.

Diemer_zurich_closeupDass bei so viel geballter Kompetenz auch ein Meinungsaustausch unter den Experten und Fachleuten stattfand, ist selbstverständlich. Als Teil dieses Wissenstransfers ergriff auch unser Chef Sebastian Diemer, erfolgreicher FinTech-Gründer und C.E.O. von bezahlt.de das Wort.

Er vertrat unbeirrt seine Vision, dass sich Factoring durch Technologie vereinfachen lässt, und damit die Finanzdienstleistung selbst auch kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Selbständigen, Freiberuflern und Start-ups zur Verfügung stehen kann, da kluge Algorithmen den Aufwand für den Factoringanbieter erheblich senken können. Die Nutzer wiederum können dank Rechnungsvorfinanzierung ihre Liquidität einfacher managen und in Folge dessen flexibler investieren und schneller wachsen.

Wie das in der Praxis aussieht, erleben unsere Kunden täglich. Anstatt also mit hohen Anforderungen aufzuwarten, wie es traditionelle Factoring-Lösungen üblicherweise tun, spielen Alter und Größe des Unternehmens keine Rolle, um bei bezahlt.de Kunde zu werden. Auch erwarten wir kein Mindestvolumen bei eingereichten Rechnungen. So prüfen und bewerten wir jede offene Einzelrechnung mit 14 bis 90 Tagen Zahlungsziel separat und diskret, ermitteln dafür nach einer kurzen Bearbeitungszeit individuell, kostenlos und unverbindlich die Finanzierungskonditionen und teilen sie dem Nutzer  mit. Der erste Teilbetrags kann schon innerhalb 24 Stunden ausgezahlt werden und bis zu 90% der Rechnungssumme umfassen. Diskretion ist hierbei ebenfalls gegeben, denn der Rechnungsempfänger wird nicht über die Nutzung des Service informiert.

Diemer_Zurich_pictureAuch in Sachen Benutzerfreundlichkeit kann sich bezahlt.de mit seinem schnellen und vollkommen digitalen Service sehen lassen, der lästigen Papierkram ersetzt. Das beginnt mit der kostenlosen Registrierung, die nur 5 Minuten dauert; es schließt die Einreichung der Rechnungsdokumente online mit ein und unser Service beinhaltet die komplette Onlineverwaltung aller vorfinanzierten Rechnungen. Dabei bleiben wir flexibel: eine langfristige Verpflichtung seitens des Nutzers gibt es nicht.
Es sind genau diese Kernfaktoren, die Selbständigen, Freiberuflern und kleinen und mittelständischen Unternehmen wichtig sind. Sie sind die bislang unzulänglich bediente Gruppe an Factoringnutzern, an die sich das Serviceangebot von bezahlt.de richtet.

Das wissen nun auch die die Teilnehmer des Finanz und Wirtschaft Forum „FinTech 2017 – Drivers of Change“, denen unser Sebastian diese Kernmerkmale ganz sicher näher bringen konnte. Wir sind schon gespannt, bei welchen Fachtagungen er unsere Vision als nächstes vorstellen wird.

 

Related Posts

Leave a comment